Hitzeschutzpläne in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen etablieren

Online-Seminar

Hitze gilt als die gefährlichste klimawandelbedingte Bedrohung für unsere Gesundheit. Sowohl Patienten und zu Pflegende als auch Mitarbeitende aus Pflege- und Gesundheitseinrichtungen sind von Hitze besonders betroffen. Welche Vorkehrungen helfen, die Auswirkungen der Hitze in den Pflege- und Gesundheitseinrichtungen so gering wie möglich zu halten? Wie können diese alle Beteiligten bestmöglich schützen und Arbeitsabläufe sicherstellen? Diese Fragen beantwortet der interaktive Workshop, damit alle gesünder durch die Sommerhitze kommen.

 

Inhalt

 

  • Der Auswirkungen der Klimakrise auf die Gesundheit 
  • Hitze und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper
  • Risikofaktoren einer erhöhten Hitzebelastung bei Patienten
  • Risikofaktoren einer erhöhten Hitzebelastung bei Mitarbeitenden
  • Identifizierung von Risikogruppe für Hitzeerkrankungen
  • Erkennen der Gefährdungen von Hitzeerkrankungen
  • Ableiten von Hitzeschutzmaßnahmen nach dem TOP – Prinzip
  • Vorstellung von Notfallplänen für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen
  • Erste Schritte der Implementierung von Hitzeschutzplänen in Einrichtungen
  • Vorstellung des Hitzemaßnahmenplans für Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesens

 

Seminarziele

 

  • Wissen der Risikofaktoren für Hitzeerkrankungen
  • Erkennen besonders gefährdeter Personen
  • Kennen von Hitzeschutzmaßnahmen - auch zum Selbstschutz
  • Anwenden von Hitzeschutzmaßnahmen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen

 

Zielgruppe

 

  • Mitarbeitende aus Pflege- und Gesundheitseinrichtungen (Leitungsebene)
  • Mitarbeitende aus niedergelassenen Arztpraxen
  • Mitarbeitende aus Krankenhäusern (Leistungsebene)

 

Teilnahmegebühr

 

109,00 €

(einschließlich Unterlagen)

PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt

 

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Referenten

Referentin Julia Schoierer
Dr. Julia Schoierer
Leitung der Arbeitsgruppe Globale Umweltgesundheit und Klimawandel am Klinikum der LMU in München

Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten, Studium der Medizinpädagogik an der LMU in München, 
Dozententätigkeiten im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung für Gesundheitsberufe, wissenschaftliche Arbeit zu den gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere der Hitze sowie der Entwicklung von Schutzmaßnahmen

Hitzeschutzpläne in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen etablieren

Hitze gilt als die gefährlichste klimawandelbedingte Bedrohung für unsere Gesundheit. Sowohl Patienten und zu Pflegende als auch Mitarbeitende aus Pflege- und Gesundheitseinrichtungen sind von Hitze besonders betroffen. Welche Vorkehrungen helfen, die Auswirkungen der Hitze in den Pflege- und Gesundheitseinrichtungen so gering wie möglich zu halten? Wie können diese alle Beteiligten bestmöglich schützen und Arbeitsabläufe sicherstellen? Diese Fragen beantwortet der interaktive Workshop, damit alle gesünder durch die Sommerhitze kommen.

Inhalt

  • Der Auswirkungen der Klimakrise auf die Gesundheit 
  • Hitze und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper
  • Risikofaktoren einer erhöhten Hitzebelastung bei Patienten
  • Risikofaktoren einer erhöhten Hitzebelastung bei Mitarbeitenden
  • Identifizierung von Risikogruppe für Hitzeerkrankungen
  • Erkennen der Gefährdungen von Hitzeerkrankungen
  • Ableiten von Hitzeschutzmaßnahmen nach dem TOP – Prinzip
  • Vorstellung von Notfallplänen für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen
  • Erste Schritte der Implementierung von Hitzeschutzplänen in Einrichtungen
  • Vorstellung des Hitzemaßnahmenplans für Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesens

Seminarziele

  • Wissen der Risikofaktoren für Hitzeerkrankungen
  • Erkennen besonders gefährdeter Personen
  • Kennen von Hitzeschutzmaßnahmen - auch zum Selbstschutz
  • Anwenden von Hitzeschutzmaßnahmen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen

Zielgruppe

  • Mitarbeitende aus Pflege- und Gesundheitseinrichtungen (Leitungsebene)
  • Mitarbeitende aus niedergelassenen Arztpraxen
  • Mitarbeitende aus Krankenhäusern (Leistungsebene)

Teilnahmegebühr

109,00 €

(einschließlich Unterlagen)

PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Hitzeschutzpläne in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen etablieren
17.05.2024
Dr. Julia Schoierer
Online-Seminar
14:30 - 16:30
freie Plätze verfügbar
Preis
109,00 €
Hitzeschutzpläne in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen etablieren

Hitze gilt als die gefährlichste klimawandelbedingte Bedrohung für unsere Gesundheit. Sowohl Patienten und zu Pflegende als auch Mitarbeitende aus Pflege- und Gesundheitseinrichtungen sind von Hitze besonders betroffen. Welche Vorkehrungen helfen, die Auswirkungen der Hitze in den Pflege- und Gesundheitseinrichtungen so gering wie möglich zu halten? Wie können diese alle Beteiligten bestmöglich schützen und Arbeitsabläufe sicherstellen? Diese Fragen beantwortet der interaktive Workshop, damit alle gesünder durch die Sommerhitze kommen.

Inhalt

  • Der Auswirkungen der Klimakrise auf die Gesundheit 
  • Hitze und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper
  • Risikofaktoren einer erhöhten Hitzebelastung bei Patienten
  • Risikofaktoren einer erhöhten Hitzebelastung bei Mitarbeitenden
  • Identifizierung von Risikogruppe für Hitzeerkrankungen
  • Erkennen der Gefährdungen von Hitzeerkrankungen
  • Ableiten von Hitzeschutzmaßnahmen nach dem TOP – Prinzip
  • Vorstellung von Notfallplänen für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen
  • Erste Schritte der Implementierung von Hitzeschutzplänen in Einrichtungen
  • Vorstellung des Hitzemaßnahmenplans für Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesens

Seminarziele

  • Wissen der Risikofaktoren für Hitzeerkrankungen
  • Erkennen besonders gefährdeter Personen
  • Kennen von Hitzeschutzmaßnahmen - auch zum Selbstschutz
  • Anwenden von Hitzeschutzmaßnahmen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen

Zielgruppe

  • Mitarbeitende aus Pflege- und Gesundheitseinrichtungen (Leitungsebene)
  • Mitarbeitende aus niedergelassenen Arztpraxen
  • Mitarbeitende aus Krankenhäusern (Leistungsebene)

Teilnahmegebühr

109,00 €

(einschließlich Unterlagen)

PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

 

Hitzeschutzpläne in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen etablieren
18.09.2024
Dr. Julia Schoierer
Online-Seminar
14:30 - 16:30
freie Plätze verfügbar
Preis
109,00 €