Umgang mit PEG-Sonden

Die PEG (perkutane endoskopische Gastrostomie) ist bei Patienten indiziert, die über einen langen Zeitraum künstlich ernährt werden sollen. Bezüglich des Umgangs und der Pflege tauchen seitens der Pflegenden häufig viele Fragen auf. Unsere Fortbildung hat das Ziel, das Wissen bei Pflegefachkräften rund um den Umgang mit Ernährungssonden zu vertiefen und dadurch die Sicherheit in der pflegerischen Versorgung eines Patienten mit einer PEG zu stärken. 

 

Inhalt

 

  • Indikation und Kontraindikationen (PEG, PEJ, Port, SPK)
  • verschiedene Anlagetechniken
  • Verbandwechsel
  • Früh- und Spätkomplikationen
  • Möglichkeiten der Applikationen von Flüssigkeit, Nähr- und Wirkstoffen, Arzneimittel
  • Bilanzierung
  • optimale Ernährung und deren Kontrolle
  • Dokumentation

 

Seminarziele

 

  • Verständnis der PEG-Sonde und ihrer Verwendung
  • Kenntnis der Pflege und Handhabung einer PEG-Sonde
  • Fähigkeit zur Erkennung und Bewältigung von Schwierigkeiten
  • Förderung der Kommunikation und des Patientenengagements

 

Zielgruppe

 

  •  Pflegefachkräfte aus allen Versorgungsbereichen

 

Teilnahmegebühr

 

(einschließlich Unterlagen)
149,00 €
PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Referenten

Referentin Jennifer Simone Freijis
Jennifer Simone Freijs
Pflegepädagogin B.A.

Praxisanleiterin

Wundassistentin DGfW

Gesundheits- und Krankenpflegerin