Basisworkshop evozierte Potentiale

In der Neurologie haben neurophysiologische Untersuchungen, wie EEG und evozierte Potentiale, immer noch einen wichtigen Platz in der Diagnostik. Um auch Neu- und Quereinsteigern eine wichtige und notwendige Qualifikation zur Durchführung von neurologischen Diagnoseverfahren zu ermöglichen, wurden diese Workshops konzipiert! Aber auch erfahrene Mitarbeiter:innen können hier ihr Hintergrundwissen festigen und nützliche Tipps aus der Praxis mitnehmen.

 

Inhalt

 

Bei diesem Workshop werden Basiswissen und das Prinzip von evozierten Potentialen vermittelt und die Durchführung gezielt am Gerät trainiert:

  • Prinzip und Durchführung von evozierten Potentiale (EP)
  • Folgende EP werden besprochen: VEP, AEP, SEP (N. medianus und tibialis), MEP nur bei angemeldetem Interesse!
  • Anatomische und elektrophysiologische Grundlagen
  • Vorbereitung und Durchführung der Untersuchungen
  • Nachbereitung und hygienische Aspekte
  • Grenz- und Normwerte
  • Setzen der Marker
  • Mögliche Fehlerquellen

 

Seminarziele

 

  • Ziel dieses Seminars ist es, auf sehr praxisorientierter Basis das Hintergrundwissen zu festigen und die technische Durchführung der einzelnen Untersuchungen zu erläutern und selbstverständlich auch eigene Erfahrungen mit den Kursteilnehmern auszutauschen.

 

Zielgruppe

 

  • Medizinische Fachangestellte, Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten sowie Pflegekräfte, die oben aufgeführte neurologische Untersuchungen durchführen.
  • auch für Neu- und Quereinsteiger:innen

 

Teilnahmegebühr

 

(einschließlich Unterlagen)
259,00 €
PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Referenten

Referent Thomas Peter
Thomas Peter
EKG-Coach und Referent im Gesundheitswesen

MTA-F, Leiter der Fkt.-Abteilung der Neurologie im St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn, seit mehr als 10 Jahren als Referent für Aus-, Fort- und Weiterbildungen für nichtärztliches Fachpersonal tätig

Basisworkshop evozierte Potentiale

In der Neurologie haben neurophysiologische Untersuchungen, wie EEG und evozierte Potentiale, immer noch einen wichtigen Platz in der Diagnostik. Um auch Neu- und Quereinsteigern eine wichtige und notwendige Qualifikation zur Durchführung von neurologischen Diagnoseverfahren zu ermöglichen, wurden diese Workshops konzipiert! Aber auch erfahrene Mitarbeiter:innen können hier ihr Hintergrundwissen festigen und nützliche Tipps aus der Praxis mitnehmen.

 

Inhalt

Bei diesem Workshop werden Basiswissen und das Prinzip von evozierten Potentialen vermittelt und die Durchführung gezielt am Gerät trainiert:

  • Prinzip und Durchführung von evozierten Potentiale (EP)
  • Folgende EP werden besprochen: VEP, AEP, SEP (N. medianus und tibialis), MEP nur bei angemeldetem Interesse!
  • Anatomische und elektrophysiologische Grundlagen
  • Vorbereitung und Durchführung der Untersuchungen
  • Nachbereitung und hygienische Aspekte
  • Grenz- und Normwerte
  • Setzen der Marker
  • Mögliche Fehlerquellen

 

Seminarziele

  • Ziel dieses Seminars ist es, auf sehr praxisorientierter Basis das Hintergrundwissen zu festigen und die technische Durchführung der einzelnen Untersuchungen zu erläutern und selbstverständlich auch eigene Erfahrungen mit den Kursteilnehmern auszutauschen.

 

Zielgruppe

  • Medizinische Fachangestellte, Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten sowie Pflegekräfte, die oben aufgeführte neurologische Untersuchungen durchführen.
  • auch für Neu- und Quereinsteiger:innen

 

Teilnahmegebühr

(einschließlich Unterlagen)
259,00 €
PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Basisworkshop evozierte Potentiale
13.07.2024
Thomas Peter
Stuttgart - Vienna House
Hauptstr. 26
70563 Stuttgart
09:00 - 16:00
freie Plätze verfügbar
Preis
259,00 €
Basisworkshop evozierte Potentiale

In der Neurologie haben neurophysiologische Untersuchungen, wie EEG und evozierte Potentiale, immer noch einen wichtigen Platz in der Diagnostik. Um auch Neu- und Quereinsteigern eine wichtige und notwendige Qualifikation zur Durchführung von neurologischen Diagnoseverfahren zu ermöglichen, wurden diese Workshops konzipiert! Aber auch erfahrene Mitarbeiter:innen können hier ihr Hintergrundwissen festigen und nützliche Tipps aus der Praxis mitnehmen.

 

Inhalt

Bei diesem Workshop werden Basiswissen und das Prinzip von evozierten Potentialen vermittelt und die Durchführung gezielt am Gerät trainiert:

  • Prinzip und Durchführung von evozierten Potentiale (EP)
  • Folgende EP werden besprochen: VEP, AEP, SEP (N. medianus und tibialis), MEP nur bei angemeldetem Interesse!
  • Anatomische und elektrophysiologische Grundlagen
  • Vorbereitung und Durchführung der Untersuchungen
  • Nachbereitung und hygienische Aspekte
  • Grenz- und Normwerte
  • Setzen der Marker
  • Mögliche Fehlerquellen

 

Seminarziele

  • Ziel dieses Seminars ist es, auf sehr praxisorientierter Basis das Hintergrundwissen zu festigen und die technische Durchführung der einzelnen Untersuchungen zu erläutern und selbstverständlich auch eigene Erfahrungen mit den Kursteilnehmern auszutauschen.

 

Zielgruppe

  • Medizinische Fachangestellte, Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten sowie Pflegekräfte, die oben aufgeführte neurologische Untersuchungen durchführen.
  • auch für Neu- und Quereinsteiger:innen

 

Teilnahmegebühr

(einschließlich Unterlagen)
259,00 €
PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Basisworkshop evozierte Potentiale
09.11.2024
Thomas Peter
München - PEG Akademie
Kreillerstr. 24
81673 München
09:00 - 16:00
freie Plätze verfügbar
Preis
259,00 €
Basisworkshop evozierte Potentiale

In der Neurologie haben neurophysiologische Untersuchungen, wie EEG und evozierte Potentiale, immer noch einen wichtigen Platz in der Diagnostik. Um auch Neu- und Quereinsteigern eine wichtige und notwendige Qualifikation zur Durchführung von neurologischen Diagnoseverfahren zu ermöglichen, wurden diese Workshops konzipiert! Aber auch erfahrene Mitarbeiter:innen können hier ihr Hintergrundwissen festigen und nützliche Tipps aus der Praxis mitnehmen.

 

Inhalt

Bei diesem Workshop werden Basiswissen und das Prinzip von evozierten Potentialen vermittelt und die Durchführung gezielt am Gerät trainiert:

  • Prinzip und Durchführung von evozierten Potentiale (EP)
  • Folgende EP werden besprochen: VEP, AEP, SEP (N. medianus und tibialis), MEP nur bei angemeldetem Interesse!
  • Anatomische und elektrophysiologische Grundlagen
  • Vorbereitung und Durchführung der Untersuchungen
  • Nachbereitung und hygienische Aspekte
  • Grenz- und Normwerte
  • Setzen der Marker
  • Mögliche Fehlerquellen

 

Seminarziele

  • Ziel dieses Seminars ist es, auf sehr praxisorientierter Basis das Hintergrundwissen zu festigen und die technische Durchführung der einzelnen Untersuchungen zu erläutern und selbstverständlich auch eigene Erfahrungen mit den Kursteilnehmern auszutauschen.

 

Zielgruppe

  • Medizinische Fachangestellte, Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten sowie Pflegekräfte, die oben aufgeführte neurologische Untersuchungen durchführen.
  • auch für Neu- und Quereinsteiger:innen

 

Teilnahmegebühr

(einschließlich Unterlagen)
259,00 €
PEG Mitglieder erhalten 10% Rabatt.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Basisworkshop evozierte Potentiale
23.11.2024
Thomas Peter
Berlin - Aesculap Akademie
im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59
10117 Berlin
09:00 - 16:00
freie Plätze verfügbar
Preis
259,00 €